Empfehlungen

VIVINOX SLEEP SCHLAFDRAG

Vivinox Sleep Schlafdragees

50 Stück
0,38 € / 1 Stück
18,94
WICK ZZZQUIL INTENS

WICK ZzzQuil Intens

30 Stück
0,60 € / 1 Stück
17,99
SEDACUR FORTE BERUHIGUNGDR

Sedacur forte Beruhigungsdragees

60 Stück
0,33 € / 1 Stück
19,99
DR THEISS MELATONIN EIN PL

Dr. Theiss Melatonin Einschlaf-Spray Plus

20 ml
497,50 € / 1 l
9,95
Tipps für die Jahreszeit

Besser schlafen: So beeinflussen Sie Ihre Nachtruhe auf positive Weise

Friedlich schlafender Mann

© Home-stock AdobeStock 536770912

Gut einschlafen und ausgeruht aufwachen klingt so einfach, kann manchmal jedoch eine ganz schöne Herausforderung sein. Dabei ist eine erholsame Nachtruhe enorm wichtig für unser Leistungsfähigkeit untertags sowie langfristig gesehen für unseren Lebensstil und die Fähigkeit, Stress zu bewältigen.

Ein allgemeines Patentrezept gibt es zwar nicht, jedoch können sich bestimmte Verhaltensweisen und Gewohnheiten mehr oder weniger günstig auf das Schlafvermögen auswirken. Diese gilt es herauszufinden und letztendlich zu optimieren, um den für sich idealen Schlafrhythmus zu finden.

Die Schlafumgebung so angenehm wie möglich gestalten

Die Umgebung und Atmosphäre im Schlafraum tragen maßgeblich zu einem erholsamen Schlaf bei. Folgende Faktoren und Gegebenheiten sollten beim Zubettgehen berücksichtigt werden:

  • Geräusche und Lärm möglichst meiden!

Idealerweise ist der Schlafraum möglichst ruhig ohne laute oder störende Hintergrundgeräusche aus anderen Räumen. Auch wenn man bei eingeschaltetem Fernseher oder laufendem Radio gut einnicken kann, so ist die Qualität des Schlafes durch den durchgehenden Lärmpegel dennoch beeinträchtigt.

  • Auf eine angenehme Temperatur achten!

Eine Temperatur von ungefähr 18 Grad wird als sehr günstig für den nächtlichen Schlaf angesehen. Ein abgedunkelter Raum sowie gute Belüftung helfen zusätzlich.

  • Kein helles Licht!

Zu helles Licht im Schlafzimmer hält uns wach und kann unseren Schlafrhythmus beeinträchtigen. Idealerweise sollten also Smartphones und andere elektronische Geräte mit hellem Bildschirm aus dem Schlafzimmer verbannt werden.

  • Das Bett ist zum Schlafen da!

Das Bett sollte möglichst ein Ort sein, der hauptsächlich zum Schlafen genutzt wird. Sprich, Tätigkeiten wie Essen oder Fernsehen sollten nicht unbedingt im Schlafzimmer und schon gar nicht im Bett stattfinden. Kontraproduktiv ist es außerdem, vor dem Schlafen noch eine spannende Lektüre zu lesen.

  • Bequem muss es sein!

Ausreichend Platz und eine auf die individuellen Bedürfnisse angepasste Matratze ist für die erholsame Nachtruhe sehr wichtig. Eingeschränkte Bewegungsfreiheit oder Geräusche können den Schlaf stören – wie man sich bettet, so liegt man schließlich.

Tipps für eine erholsame Nachtruhe

Es gibt viele Faktoren, die unseren Schlaf maßgeblich beeinflussen, da unser Bewusstsein beim Schlafen nicht komplett ausgeschaltet ist. Das heißt, wir nehmen Lichtreize oder Geräusche unbewusst wahr und wachen im schlechtesten Fall am nächsten Morgen gerädert und immer noch müde auf. Wenn die Qualität und Dauer des Schlafs langfristig gestört sind, können Schlafstörungen die Folge sein.

Um dies bestmöglich zu vermeiden, müssen ungünstige Faktoren so gut es geht minimiert werden. Auch der Lebensstil (Bewegung, Ernährung, Stress) kann positive oder negative Einflüsse auf unseren Schlaf haben.

Im Folgenden finden Sie wertvolle Tipps für eine erholsame Nachtruhe:

  • Schlafrituale und regelmäßige Einschlafzeiten einführen!
  • Stress & Sorgen aus dem Schlafzimmer verbannen!
  • Ausreichend Bewegung und Sport können die Schlafqualität positiv beeinflussen!
  • Auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten!
  • Kräutertees oder Milch können zu einem erholsamen Schlaf beitragen!
  • Tageslicht kann beim Wachwerden helfen!


Bis zu einem gewissen Grad sind Probleme bei Einschlafen oder eine gestörte Nachtruhe normal und kein Grund zur Beunruhigung. Wenn diese jedoch über längere Zeit auftreten man tagsüber müde oder das Wohlbefinden beeinträchtigt ist, sollte ärztliche Hilfe aufgesucht werden.

Sollten Sie weitere Tipps oder Beratung benötigen, kommen Sie gerne zu uns in die Apotheke.

Weitere Artikel

nach oben